Mittwoch, 30. Juni 2010

"Wenn man sein Spiegelbild nicht mehr erträgt."

Wie Vorgestern schon vorgewarnt, habe ich mich heute endlich dazu bewegen können, die Coloration der Zeichnung noch einmal mit Copic Markern zu wiederholen.
Dies ist zwar auch nicht einwandfrei gelungen, dennoch ist es akzeptabel. Ich hatte heute eh 'nen ziemlich blöden Tag in Bezug auf's Zeichnen; da wollte nicht so recht was entstehen - also hab ich kurzerhand lieber das Bild coloriert, als gar nichts zu tun. :-)
Ich hoffe, morgen klappt das wieder besser, was ich jedoch bezweifle, da ich eigentlich sehr viel für die Schule zu machen hätte & ich - wenn ich dann davor zeichne - mich nicht wirklich entspannen kann. Und das finde ich ganz wichtig beim Zeichnen: sich einfach gehen lassen können & in einen Flow geraten! Bin SO FROH, wenn wir alle Arbeiten geschrieben haben, was aber leider erst in genau 2 Wochen der Fall sein wird - denn dann kann ich mich entspannt zurücklehnen, positiv gen Sommerferien blicken & einfach so viel Zeichnen, wie ich möchte. :-)

Dienstag, 29. Juni 2010

Grafiktablettchen - Übung

"Wenn man den Blick in den Spiegel nicht mehr ertragen kann."


Jetzt hab ich ein bisschen was gezeichnet - und versucht, mit meinem Grafiktablett in Einklang zu kommen; das hat jedoch nur bedingt funktioniert.
Ich werd es morgen wahrscheinlich doch lieber mit Copic Markern colorieren. (U.a., weil ich es im falschen Format gespeichert hab & es nun nicht mehr richtig nachbearbeiten kann!) Aber als Übung für den Umgang mit meinem Grafiktablettchen ist das hier schon okay. Werd ich öfter mal machen müssen...

Montag, 28. Juni 2010

Like A Virgin! (UH!)


Wie schon geschrieben, hatte ich gestern meine (wahrscheinlich letzte) Ballettaufführung! Mehr als dieses Beweisfoto hier möchte ich davon jedoch nicht preisgeben... :D


Ansonsten habe ich heute den ersten Tag der drei wohl stressigsten Wochen dieses Schuljahres überlebt; und ich glaube, ich hab noch nie so viel Geld auf einmal in einer großen Pause ausgegeben wie am heutigen Tag! Im Tausch gegen 36 Euronen bekam ich ein DinA4 Skizzenbuch (für Berlin & Leipzsch!), einen Stiftegürtel mit billigen Buntstiften, zwei Copic Marker & einen völlig überteuerten Radiergummi, der nichts zu taugen vermag.
Des Weiteren habe ich mich heute meiner unglaublichen Affinität zu Romanen des 20. Jahrhunderts hingegeben und mir neben "Homo Faber" von Max Frisch ebenfalls "Die Verwandlung" von Kafka gekauft. Uiuiui - damit waren dann insgesamt 50€ weg. (Im Prinzip zu viel Geld für mich armes Wesen!)

Ich freu mich auf den Rest der Woche: Dienstag bis Donnerstag darf ich für GK lernen (was ich jedoch eh nicht tun werde :D), weil wir am Freitag 'ne Klausur schreiben.
Der einzige Tag dieser Woche, auf den ich mich wirklich freue, ist Samstag - denn da darf ich meine Lieblingsband Madsen endlich wieder live erleben! Ich freue mich! :-)

Und jetzt werd ich noch etwas zeichnen, da ich gestern leider GAR NICHT dazu gekommen bin. (Beweise gibt's später!)

Sonntag, 27. Juni 2010

Die Ruhe nach dem Sturm (Seite 7 - 9)



So. Noch schnell hier die drei letzten Seiten gepostet, muss ich auch schon wieder weg.
Heute hab ich 'ne grandiose Aufführung & kann daher auch nicht das Fußballspiel Deutschland vs. England schauen; was sollst, ich bin ja eh für Ghana! :D
In Anbetracht dessen, dass das Fußballspiel parallel zu besagter Aufführung stattfinden wird, glaube ich kaum, dass sehr viele Zuschauer anwesend sein werden. Ich schätze das Publikum heute Nachmittag auf überwiegend weiblich und in einer Altersklasse über 70 Jahren ein.
Na DAS wird ein Spaß!

Freitag, 25. Juni 2010

Alles NEU macht der Juni!


"Wenn du dann durchdrehst & mich wieder verhaust, stellst du dir selber ein Armutszeugnis aus. Du kannst mir leid tun - die Wut, sie macht dich blind! Du hast verloren; ich bin nicht mehr dein Kind!"
(Die Ärzte)
Einem Menschen, dem Freunde nichts bedeuten & der Familie mit seiner stressigen, aber einzig wahren Geschäftswelt vergleicht, bleibt wohl nichts anderes übrig, als seinen gesammelten Frust an der eigenen Familie auszulassen...

Donnerstag, 24. Juni 2010

"Warum ist man auch zu zweit meistens allein?"
(Die Toten Hosen)
Diese Zeile entstammt dem Lied "Ertrinken" von den Toten Hosen und hat mich schon immer sehr bewegt; ich finde, dass sie einfach auf jeden Menschen in irgendeiner Situation irgendwann einmal passt. Da die Aussage der Zeile auch in Antoine de saint Exupéry's "Kleinem Prinzen", den wir gerade in Französisch behandeln, aufgegriffen worden ist, wurde ich heute in der Schule einmal mehr - ganz privat in meinem Kopf - mit dem Lied konfrontiert.
Ich finde dieses Lied der Toten Hosen wahnsinnig toll - ganz besonders, da es sehr viele extenzielle Fragen aufgreift & diese quasi an einem Stück zusammenfasst. Ein schönes, nachdenkliches Lied - passend zu mir, einer (schönen :D) nachdenklichen Person.

Ideenmangel?

Immer wenn ich im Bus sitze & von der Schule nach hause fahre, bemerke ich oft die abstrusesten Dinge. So wurde mir heute beispielsweise - mit Hilfe einer unübersehbaren Plakatflut - zur Kenntnis gebracht, dass demnächst ein "Radwegfest" in unserem Städtlein stattfinden wird - wahnsinnig, was die sich hier alles ausdenken! Man merkt nur dezent, dass es sich hier um keine Großstadt handeln kann...

Dienstag, 22. Juni 2010

Gedanken Vol.1


Vernachlässigung.

Schrecklich für uns beide;
Es tut mir leid.
Ich will das nicht.
Bin ich egoistisch?
Es verrinnt unsere Zeit;
Ich halte zu dir,
Doch wir sehen uns nicht.
Du vermisst mich
Und ich danke dir.
Stehe zwischen zwei Welten
Und kann mich nicht entscheiden.
Ich sehe dich leiden.
Und es tut mir wirklich leid!
Es verletzt mich, dich so zu sehen.
Hast mir so viel gegeben;
Ich konnte immer mit dir reden
Und du mich immer
verstehen.
Das ist nun anders;
Uns fehlt einfach die Zeit
Und ein kleines bisschen Freiheit.



Die Ruhe nach dem Sturm (Seiten 5 & 6)

"Um etwas zu sagen, ist immer Zeit vorhanden, aber nicht, um zu schweigen."
[Vilma Espin]


Die Seiten 5 & 6 von "Die Ruhe nach dem Sturm"!
:-)

Montag, 21. Juni 2010

Umzug!

Jetzt ist es offiziell - wir werden Anfang Oktober diesen Jahres umziehen. Nicht wirklich weit weg - unsere "neue Wohnung" liegt nur etwa 10 Minuten von unserer alten entfernt.
Pluspunkt hierbei ist ganz klar die Erfahrung. Wow, ich werde zum 6. Mal umziehen - verrückt, wenn man es sich genauer überlegt! Ich werde den Stress, den ich in 2 Jahren haben werde, also schon vorgekaut haben!

- Das ist dann bestimmt ein bisschen so, als ob man Kaugummi einer bestimmten Marke isst. :D

Minuspunkt ist die Uhrzeit, zu der ich aufstehen werden muss. 4:30 Uhr. Naja, wenigstens hab ich dann im Bus etwas mehr Zeit zum Schlafen - denn der fährt ja gut 10 Minuten länger! (Also mehr als ne Stunde! - Je nachdem, ob ich in den RICHTIGEN einsteige! :D)
Aber was soll's: ich bin eh hyperaktiv & den Lautstärkepegel, der in unserer jetzigen Wohnung herrscht, könnte ich zum Lernen für mein Abi unter keinerlei Umständen gebrauchen; dafür nehm ich dann halt auch mal in Kauf, früher aufzustehen. ;-)
(UND: wenn ich jetzt SO früh aufstehen muss, kann's ja gar nicht mehr schlimmer kommen in Bezug auf die Uhrzeit! Hahahahahaaaa!)
Naja, genung rumgeschwafelt. Jetzt geht's für mich erstmal wieder an den Schreibtisch - zum Zeichnen. :-)

Sonntag, 20. Juni 2010

Die Ruhe nach dem Sturm (Teil 1)

...so heißt er, mein Comic, den ich momentan zeichne. Ein Amateur-Comic, aber eben - wie der Name schon sagt - mit der Liebe eines ganzen Herzens gezeichnet! :D
Ich werd ab & an neue Seiten hier posten - für den Beginn gibt's die ersten 4 incl. Cover... Ich hoffe, es werden sich durch das Blog ein paar Leute meinen Comic angucken - wäre jedenfalls schön, jemanden damit zu erreichen. :-)
Viel Spaß beim Lesen & Gucken!

Alles gut?




"Und es ist gar nicht schwer,
Ich brauch heut gar nichts mehr!
- Ich hab hier alles was ich brauch..."
(Muff Potter)


Wird alles gut? - Das ist so ne Frage, die ich mir schon sehr oft gestellt habe & wahrscheinlich auch noch mehrere hundert Male in meinem weiteren Leben stellen werde. Momentan scheint alles wirklich sehr gut zu laufen. Irgendwie. Man soll den Tag ja bekanntlich nicht vor dem Abend loben. ;-)
Dennoch: ich bin grade ziemlich glücklich.
Ein Grund dafür liegt eigentlich schon über ein Jahr zurück, ist nun aber wieder - durch eine Begebenheit, an die ich wirklich GAR NICHT mehr geglaubt hab - in nächste Nähe gerückt. Um's mal an den Mann & die Frau zu bringen, muss ich etwas weiter ausholen...
Ende 2008 war ich auf einem Konzert der Band "Farin Urlaub Racing Team" in Trier. Da ich das Konzert so unglaublich toll fand & diese Band daher im darauf folgenden Jahr UNBEDINGT noch einmal sehen wollte, musste ich meine Mutti irgendwie überreden, dass sie mich auf noch ein Konzert gehen lässt. Spontan kam mir dabei eine etwas bizarre Idee, wie ich sie davon überzeugen könnte, mich auf ein weiteres Konzert zu lassen: ich schlug ihr also vor, dass ich die ganze Band auf ein Plakat malen würde, falls ich im folgenden Jahr auf das Konzert nach Mannheim gehen dürfte. Meine Mutter erkannte, wie wichtig mir diese Angelegenheit schien & so willigte sie bei diesem skurrilen Geschäft ein! :D
Im Januar 2009 begann ich mit der Arbeit; fertig wurde ich genau einen Tag vor dem geplanten Konzert. Während meiner Zeichenphase wurde bekannt gegeben, dass eine DVD aufgenommen werden sollte, was ich natürlich total super fand & infolgedessen auch auf einem Konzert dabei sein wollte, bei dem die DVD aufgezeichnet werden würde.
Kurzerhand durfte ich auch - mehr oder minder einfach - auf dieses Konzert gehen. Durch sehr viel Glück & wirklich viel EXTRAGLÜCK bekam ich nach dem Konzert die Chance, mein Plakat von Farin Urlaub & seiner Band unterschreiben zu lassen - dies wurde gefilmt, was ich erst im Anschluss daran erfahren hatte, da meine Wahrnehmungsfähigkeit im Augenblick des Signierens irgndwie mit anderen Dingen behaftet war.
Damals hatte mich das schon sehr glücklich gemacht - und momentan macht's mich irgendwie wieder glücklich, da ein paar Sekündchen dieses Filmes seit Freitag nun für immer auf einem Tonträger verewigt sind. Im Klartext: man kann die Autogramm-10-Minuten von vor 'nem Jahr in einer sehr kurzen Sequenz auf der neuen "ZU HEISS"-Single des FURT in einem Video sehen! Ich freu mich sehr, da ich damals kein Foto machen wollte & nun doch einen kleinen, aber feinen bildlichen Beweis für dieses Aufeinandertreffen habe. Schöne Erinenrung. :-)
Und was hat das alles jetzt mit der Frage, ob alles gut wird, zu tun? - Ich glaube, wenn man euphorisiert ist, stellt man solche rhetorischen Fragen. ;-)
(Quelle des Bildes: "Zu heiß"-Musikvideo; Farin Urlaub Racing Team)

Salut!


Dies ist also mein erster Blog-Eintrag; dass ich mal mit dieser Bewegung gehe, hätte ich noch vor wenigen Monaten nicht für möglich gehalten. :D
Wie dem auch sei.
Ich habe Neuigkeiten, die mich persönlich sehr glücklich stimmen.
Mein Praktikum - Anfang August bis Mitte September - in Leipzig bei der Agentur Glücklicher Montag ist wieder sicher! Ich FREUE mich sehr & bin extrem gespannt, wie es wird!
Ich verpass dafür zwar das Festival "Rocco del Schalcko", aber sowas muss man eben auch mal opfern. Seltene Chance, die ich da hab. :-)